Projektabwicklung

Beratung

Gemeinsam mit Ihnen besprechen wir Ihr Vorstellungen und Wünsche, auf deren Basis wir Ihnen - unter Berücksichtigung des örtlichen Bebauungsplans - ein detailliertes Angebot unterbreiten.
Dieses beinhaltet einen vorläufigen Entwurf Ihres Projekts sowie zwei gerenderte 3D-Außenansichten.

Bemusterung

Nach dem ersten Entwurf besprechen wir die Details. Sie treffen die Auswahl bezüglich Bodens, Wand – und Fassadenoptik.

Auftragserteilung

Sie erteilen uns den Auftrag, sofern das Angebot Ihren Wünschen entspricht. Bei Bedarf kümmern wir uns gerne um den Bauantrag und andere amtliche Erfordernisse.

Arbeitsvorbereitung

Nach Eingang der Baugenehmigung beginnt die werksinterne Arbeitsvorbereitung: Detailplanung mit Materialmengen, Bestellungen sowie die zeitliche Organisation der Fremdgewerke. Sind all diese Vorgänge abgeschlossen, erhalten Sie den vorläufigen Liefertermin für Ihr Bauvorhaben.

Abbund

Nach der Eingabe der Werkplanung startet die Produktion ihres Projekts: das bestellte Holz wird in unserer Abbundanlage bearbeitet – sie schneidet die Hölzer auf Länge und Breite, fräst die erforderlichen Holzverbindungen, markiert die einzelnen Bauteile und Bohrungen und garantiert somit höchste Präzision und Passgenauigkeit.

Montage

Das bearbeitete Holz wird nun zu Holzrahmenwänden zusammengebaut. Die fertigen Wand-, Boden- und Deckenelemente lassen so Ihr modulares Gebäude entstehen. Nun widmen sich die Fremdgewerke, wie Maler, Elektriker, Bad - und Heizungsbauer ihren Tätigkeiten.

Lieferung

Nach Beendigung der Baumaßnahmen werden fertigen Module mit Hilfe eines 16t- Portal Krans in unsere Werkshalle auf Schwertransporter verladen und auf Ihr Wunsch-grundstück transportiert. Vor Ort werden die modularen Einheiten mittels Mobilkran abgeladen und aneinandergefügt – optisch, statisch und bauphysikalisch verbunden.

Abnahme

Nach Beendigung aller baulichen Maßnahme erfolgt zuletzt die förmliche Übergabe bzw. Abnahme Ihres Bauvorhabens.